Basiswissen Unternehmensgründung – Karrierealternative Selbstständigkeit

Digitale Veranstaltung

Der Workshop zur Existenzgründung soll erstes Basiswissen für die Selbstständigkeit vermitteln, denn Wissen und Informationen sind beim Start eines eigenen Unternehmens das A und O. Die Schwerpunktthemen werden grundlegende Informationen zur Gründung, Finanzierungs- und Fördermittel, Steuern, die Erstellung des Businessplans sowie die Unternehmensrechtsformen sein.

Veranstaltungsinhalte

Referent:innen:
Oliver Sacha, IHK für Rheinhessen
Andreas Schwarz, ISB Rheinland-Pfalz
Torsten Ewen, Steuerberaterkammer RLP
Elisabeth Kolz, E.U.L.E. e.V.

Anmeldung: https://ihk-event.de/veranstaltungenMZgruendungswoche

Social Media & Web Tool-Tipps für kleines Budget

Veranstaltung in Präsenz

Ein professionell wirkender Online-Auftritt muss nicht viel kosten. In diesem Workshop erhältst du praktische Anleitungen, wie du deine Präsenz in Social Media und Web verbessern und effektive Tools nutzen kannst, ohne dabei dein Budget zu sprengen.

Wie erstelle ich Bild- und Videomaterial, wie kann ich Content planen, welche Baukästen und Apps sind gut und worauf sollte ich achten?

Digitalisierungsberater Marc Siebert und Social Media Redakteurin Julia Mehr teilen Ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen. Die Veranstaltung bietet dir auch die Möglichkeit, dich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Referent:innen:
Julia Mehr, Social Media Redakteurin
Marc Siebert, Digitalisierungsberater

Anmeldung: www.hwk.de/veranstaltung/mainzer-gruendungswoche-2023

Ort:
Raum Rheinhessen
Handwerkskammer Rheinhessen (HWK)
Dagobertstr. 2
55116 Mainz

Scheitern ist scheiße – von der Klugheit, unternehmerische Fehler zu vermeiden

Veranstaltung in Präsenz

Das Thema ist ein Muss, besonders für Menschen in leitenden Positionen kleiner, mittlerer oder großer Unternehmen, für Gründungsinteressierte und für Start-ups. Doch das Scheitern von Unternehmen betrifft uns alle! Umso mehr sollten wir das Augenmerk auf die Ursachen des unternehmerischen Scheiterns legen, um ein solches zu verhindern.

Denn Scheitern macht keine Freu(n)de. Basierend auf mehr als 6.000 Evaluationen, empirischen Beobachtungen sowie unterschiedlicher Statistiken betrachten wir gemeinsam unter anderem:

- den Unterschied zwischen guten und schlechten Fehlern
- warum vorheriges Nachdenken doch nicht unmännlich ist
- 70 typische, wiederkehrende unternehmerische Fehler
- und die Gemeinsamkeiten von Glück und Pech.

Klug ist, wer dem Scheitern ein Schnippchen schlägt.

Referent:innen: Elisabeth Kolz & Michael Reiß

Anmeldung: elisabeth.kolz@eule-mainz.de

Ort:
Great Wine Capital Lounge
Der Weinschmitt
Rheinkai 500, Am Zollhafen
Taunusstraße 66
55120 Mainz

www.eule-mainz.de
www.tzmz.de

WJ-Talk: Feelings in Motion – Gefühlsachterbahn Gründen

Veranstaltung in Präsenz

„Feelings in Motion – Gefühlsachterbahn Gründen“ ist eine innovative Talk-Runde der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) für Gründer:innen sowie junge Unternehmer:innen und Unternehmensnachfolger:innen. Gemeinsam mit fünf gestandenen wie auch gescheiterten Gründern, die selbst emotionalen Belastungen ausgesetzt waren und diesen positiven und negativen Stress auf unterschiedliche Art gemeistert haben, diskutieren wir zentrale, emotionale Fragen rund um die Gründung:

-       Wie geht man als Gründer:in mit Rückschlägen wie der 150. Absage bei der Kundenakquise um?
-       Welche Vorkehrungen sollte man treffen, um noch auf einen gesunden Workload zu achten?
-       Was sollte man unbedingt vermeiden, wenn sich das eigene Unternehmen „endlich“ auf der „Überholspur“ befindet?

Der WJ-Talk erfolgt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Mainz.

Anmeldung: www.wj-mainz.de/talk

Ort:
Great Wine Capital Lounge
Der Weinschmitt
Rheinkai 500, Am Zollhafen
Taunusstraße 66
55120 Mainz

FÄLLT LEIDER AUS! / Design Made in Rheinland-Pfalz

Das Event fällt leider aus.


www.designforum-rlp.de

Besonderheiten von Gründungen im Healthcare Bereich

Digitale Veranstaltung

Medizinische Startups aus der Region haben durch die Sichtbarkeit von BioNTech an Aufmerksamkeit gewonnen. Gründungen im medizinischen Bereich haben auf Grund der Langfristigkeit sowie des Finanzaufwandes in der Produktentwicklung eine besondere Stellung. Beides resultiert aus den regulatorischen Vorgaben, welche kurz für die Bereiche (Pharma/Biotech, Medtech, DiGA) dargestellt werden sollen. An praktischen Beispielen soll gezeigt werden, dass eine erfolgreiche Umsetzung möglich ist.

Referent:innen: Felipe Macias (Innovectis Frankfurt), Dr. Matthias Schwabe (Universitätsmedizin Mainz), Medizinisches Startup (N.N.)

Anmeldung: Technologietransfer@unimedizin-mainz.de

Digitale Geschäftsmodelle – was gibt es zu beachten?

Veranstaltung in Präsenz

Die digitale Transformation mit dem eigenen Unternehmen mitgestalten. Maximilian Schneider-Ludorff gibt als ehemaliger Partner eines Corporate Venture Builders, Mehrfachgründer und Produktentwickler einen Einblick in die praktische Anwendung strategischer Methoden auf dem Weg zu einem erfolgreichen digitalen Businessmodell.

Vortrag mit Fragerunde.

Referent: Maximilian Schneider-Ludorff, CPO der fruits GmbH, Angel & Advisor diverser Startups

Anmeldung: startup@uni-mainz.de

Ort: Rote Infobox auf dem Unicampus

Familienplanung und Selbstständigkeit

Digitale Veranstaltung

Worauf muss ich bei meiner Krankversicherung als Gründer:in achten?

In diesem Vortrag dreht sich alles um die Themen:
- Haupt- oder Neberuflich Selbständig – und warum ist das so wichtig?
- Krankengeld- und Mutterschaftsgeldansprüche
- Wahltarife Krankengeld
- Fallstricke private Krankenversicherung im Hinblick auf die Familienplanung – was du hierzu wissen solltest!

Anmeldung: https://online-terminvergabe-techniker.de/Portal/Event/Familienplanung